25.05.2008|DKM Wackersdorf

DKM - Die Zweite

Am 21.05. machten wir uns zum zweiten Mal in diesem Monat auf den Weg nach Wackersdorf. Nach der RMC Anfang Mai stand nun der zweite Lauf zur DKM an. Mit von der Partie waren Michael Bo Andersen aus Taastrup/DK und als neues Team-Mitglied Klaus Geilhausen. Beide starteten in der Klasse KZ2. 

Der Aufwand für eine solche Veranstaltung ist schon enorm. Anreise am Mittwoch (Kopenhagen, Flensburg und Westerwald), Aufbau, Einrichtung und Kartvorbereitung am Donnerstag, erste Trainingsmöglichkeiten am Freitag und dann das Renn-Programm am Samstag und - vorausgesetzt man qualifiziert sich - Sonntag. 

Das Wetter spielte mit an diesem Rennwochenende in Wackersdorf. Die Regenreifen mussten nicht ausgepackt werden. Die Temperaturen stiegen langsam an bis zu schwülen Bedingungen am Sonntag. 

Am Freitag standen für die Fahrer vier Trainingssitzungen á 20 Minuten an. Michael war zum ersten Mal in Wackersdorf und hat sich schnell mit der neuen Strecke angefreundet. Anfänglich hatten wir Probleme mit der Balance. Nachdem wir diese in den Griff bekommen hatten, konnte sich Michael von Runde zu Runde steigern. Die Zeiten wurden immer besser, aber für die Spitze hat es leider noch nicht gereicht. Auch Klaus Geilhausen wurde von Trainingssitzung zu Trainingssitzung immer schneller. Er hatte kaum Probleme. Das Kart lag gut. Der Gewinn des letzten Goldpokals auf M-Tec in Wackersdorf und auch das Ergebnis des letzten DMV-Laufs in Wackersdorf (Pole im Zeittraining und vierter Platz im Finale) zeigten, dass Klaus mit dem M-Tec Chassis gut zu recht kommt und vor allem, dass ihm die Strecke in der Oberpfalz liegt. 

Guter Dinge freuten wir uns auf den Samstag. Nach einem Training folgte bereits das Zeittraining. Von 42 Startern erreichte Michael insgesamt den 27. Platz und Klaus Geilhausen den 12. Platz. Die Quali-Heats hatten es dann schon in sich. Klaus wurde in seiner Gruppe zweimal Neunter und qualifizierte sich damit direkt für das Finale. Michael hatte leider wieder einmal Pech. Ein Ausfall im zweiten Quali-Heat zwang ihn in den Hoffnungslauf. Diesen beendete er souverän als Zweiter. An dieser Stelle sei aber wähnt, dass die ersten sechs des Hoffnungslaufs wohl im Eifer des Gefechts vergessen haben, dass diese Platzierung für die Teilnahme am Finale ausreichend war. Es wurde so eifrig gekämpft als sei man schon im Finale und es ginge um den Sieg. 

Mit dem sicher geglaubten Einzug in das Finale war es aber auf einmal nichts für Michael. Nach einem Aufruf zur Rennleitung wurde er Opfer der seit dieser Saison eingeführten Race Control. Nach mehrmaliger Sichtung von fünf Sportkommissaren bewerteten diese ein Auffahren von Michael auf einen vor ihm fahrenden Mitbewerber, der dadurch die Kontrolle über sein Kart verlor und einen klassischen Dreher hinlegte, als vermeidbar. Michael sah diese Situation jedoch anders. Ein Verschalten des Vordermannes war dafür verantwortlich, dass er nicht mehr ausweichen konnte. Dennoch gab es für diese Aktion eine 10 Sekunden-Strafe und damit konnte Michael nicht am Finale teilnehmen. Dies war natürlich eine harte Entscheidung, zumal nicht einmal ein Mitfahrer protestiert hatte. Und dass es für einen Fahrer die Höchststrafe ist, Sonntags beim Finale zusehen zu müssen, muss ja nicht extra erwähnt werden. Aber Michael, es kommt garantiert die Situation, in der du auch mal das nötige Glück hast. Ganz bestimmt!

So ging am Sonntag nur Klaus Geilhausen zum Sprint über 11 Runden und zum Finale über 21 Runden an den Start. Nach einem gelungenen Start im Sprint konnte Klaus zwischenzeitlich auf Platz sechs vorfahren. Leider musste er bis zum Erreichen der Zielflagge jedoch noch Federn lassen und beendete den Spring auf Platz neun. Im Finale dann von Platz neun aus gelang der Start nicht so gut. Bereits vor der ersten Kurve fand er sich schon im Mittelfeld wieder. Im weiteren Verlauf musste er durch diverse Ausweichmanöver mehrere Fahrer vorbei ziehen lassen und beendete schließlich das Finale auf Platz 19. Trotzdem eine tolle Leistung, denn in dieser Liga verstehen alle ihr Handwerk.

Hier geht`s direkt zur Bildergalerie ...


 
 


[Previous Month] September [Next Month]
Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 28 29 30 31 1 2 3
36 4 5 6 7 8 9 10
37 11 12 13 14 15 16 17
38 18 19 20 21 22 23 24
39 25 26 27 28 29 30 1

 

 


Videogalerie|Aktuelle Rotax Videos

Klicken Sie auf den unten stehenden Link und gelangen Sie zu unserer Videogalerie.