04.05.2008|RMC Wackersdorf

RMC-Auftakt in Wackersdorf

Die schönsten Pokale haben Kartfahrer eigentlich im Straßenverkehr verdient. Wer 839 Kilometer Anreise hat, der kann sich insgeheim auf dem Siegertreppchen sehen. Das Team Kartschmie.de hatte wohl die weiteste Anfahrt hinter sich beim ersten RMC-Lauf vom 02. bis 05. Mai im bayerischen Wackersdorf. Aber Trophäen gibt es nun mal nur für Spitzenleistungen auf den Rundstrecken. Und so traten Florian Lapzien (MiniMAX), Gian-Luca Scarafilo (JuniorMAX/World), Kurt Sudeck (MAX-DD2) und Gunnar Hansen (MAX-DD2) an, um bei sommerlichen Bedingungen das Beste herauszuholen.

Am Anfang stand das Training. Bis zu 60 Fahrer auf einer 1.275 Meter langen Bahn sorgten für Kuddelmuddel und Rushhour. Gar nicht so einfach für die Fahrer, eine freie Runde zu finden.
Samstag gab es dann zur Erleichterung aller eine Trainings-Einteilung in Klassen. Dabei stellte sich heraus, dass die Rundenzeiten sehr dicht beieinander lagen. Schrauben, schrauben, schrauben hieß es daher zwischen den Trainingssitzungen, um einige Zehntel-Sekunden auf dem Weg zum Ziel herauszuholen.
Florian musste bei den Minis ein paar Rempler einstecken. Resultat: Kart abstellen, Lenksäule und Spurstange krumm. Auch die Kleinen zeigen halt schon Zähne....
Gian-Luca war schnell unter den Top Ten seiner Klasse - Papa Scarafilo hatte das mit der Stoppuhr am Pistenrand schnell ermittelt.

Kurt entschied sich am Samstag für ein Individual-Training: Erholung! Ein Rennwochenende ist schließlich anstrengend!

Gunnar fuhr zum ersten Mal auf den neuen Mojo-DD2-Reifen nicht gerade Material schonend 90 Trainings-Runden. Da war nicht mehr viel dran zum Gummi geben.

Der Renn-Tag

Minis: Das erste große Rennen von Florian. Das Prefinale hätte er von Platz 11 starten sollen. Aber in der Formationsrunde war die Aufregung so groß, dass er es verpasste, auf seinen Startplatz zu fahren. Dennoch: Von ganz hinten schaffte es Florian auf Platz 11. Im Finale gab es kurze Irritationen, da es nach dem Start in Kurve drei etwas stockte. Dann fuhr Florian mit seiner besten Rundenzeit als 12 ins Ziel.

Junioren: Es ging mächtig zur Sache. 34 Starter und bis zum Schluss Positions-Kämpfe! In einer Gruppe von sieben Fahrern hinter dem Führenden gab es in jeder Runde Attacken und Überholmanöver. Gian-Luca hielt den achten Platz lange. In der vorletzten Runde konnte er sogar auf Platz fünf vorfahren. Diesen Platz ließ er sich nicht mehr nehmen. Begeisterung bei den Zuschauern!

Senioren: Kurt und Gunnar bei den DD2 am Vorstart. Von dort aus war der Fußweg die lange Start-Ziel entlang bis zur Startaufstellung schon ein Genuss?. Am Publikum entlang gehend wurde jeder Fahrer vom Steckensprecher vorgestellt.
Fehlstart und Abbruch, dann noch eine Formationsrunde and go! 31 Fahrer klebten bei Vollgas aneinander. Jetzt kam es darauf an, nach rechts rüber zu kommen, um in den zwei folgenden Kurven keine Plätze zu verlieren. In Sekunden löste sich der große Pulk auf. Viele Positionskämpfe folgten, einige Male wurde die gelbe Fahne geschwenkt.
Die Verpflichtung, in so einem Moment Geschwindigkeit zu reduzieren und nicht mehr zu überholen, war wohl einigen Fahrern nicht bekannt...... Jedenfalls verlor Gunnar durch die Regel-Missachtung der anderen einige Plätze. Mit Position 16 im Ziel fuhr er trotzdem ein hervorragendes Ergebnis ein.
Kurt fuhr im Finale seine besten Zeiten! Er hat mächtig nach vorn gedrückt und wurde 22.
Ein schweißtreibendes, aber schönes Rennwochenende!

Hier geht´s direkt zur Bildergalerie...

MiniMAX, Finale
  1. Niclas Kiefer, Intrepid
  2. Larry Ten Voorde, EA
  3. Kevin Gareis, Jesolo
  4. Stefan Seibert, Intrepid
  5. Leon Wippersteg, VRK
  6. Jörn von Wendt, Hutless
  7. Lion-Sebastian Burk, Kosmos
  8. Tobias Fischer, Top
  9. Fabian Kohnert, Mach1
10. Moritz Kremer, Jesolo
11. Christian Klauser, CRG
12. Florian Lapzien, M-Tec
13. Vanessa Ehmann, WMK
14. Janik Wagner, Wildkart
15. Nico Himmler, Jesolo
16. Christopher Dreyspring, Intrepid
JuniorMAX/Cup, Finale
  1. Manuel Fahnauer, CRG
  2. Dominik Hummer, Hutless
  3. Marco Bassendowski, M-Tec
  4. Robin Püttmann, CRG
  5. Pascal Marschall, CRG
  6. Iris Perey, Intrepid
  7. Maximilian Koch, n.b.
  8. Maximilian Dittrich, VRK
  9. Dennis Kohl, Kosmic
10. Jurrian-Sebastian Fraas, EA
11. Franziska Lampp, Mach1
12. Ralf Biedermann, Mach1
13. Sven Seidel, VRK
14. Alexander Banaszak, Kombi
15. Michel Kortz, Gillard
16. Jannik Jakobs, CRG
17. AlessioCurto, CRG
18. Robin Faßbender, Sodi
19. Daniele Preite, CRG
20. Nico Wagner, Wildkart
21. Sebastian Forster, CRG
22. Paolo Magurno, Mach1
JuniorMAX/World, Finale
  1. Matthias Bäurle, Intrepid
  2. Philipp Wendt, Intrepid
  3. Kris Richard, Sodi
  4. Philipp Pogoda, M-Tec
  5. Gian-Luca Scarafilo, M-Tec
  6. Maikel Splithoff, M-Tec
  7. Maximilian Gunkel, Jesolo
  8. Oliver Korn, EA
  9. Thomas Schöffler, MS
10. Bastian Dunkelmann, Energy
11. Christopher Friedrich, Sodi
12. Tony Tute, Mach1
13. Patryk Szczepanik, M-Tec
14. Aljoscha Wilhelmus, CRG
15. Benedikt Bluoss, MS
16. Maximilian Fleischmann, CRG
17. Jenny Wurster, Intrepid
18. Cedric Lindner, VRK
19. Tom Kuhn, VRK
MAX/Cup, Finale
  1. Manuel Krafft, Mach1
  2. Kevin Fahnauer, CRG
  3. Daniel März, n.b.
  4. Daniel Hoppe, M-Tec
  5. Michaela Engelhard, VRK
  6. Sergej Blum, M-Tec
  7. Kim Winkler, CRG
  8. Lars Joosten, Kombi
  9. Ragnar Bogner, Trulli
10. Christopher Sutschu, Mach1
11. Maximilian Bartle, Mach1
12. Alex Arndt, Energy
13. Marcus Extra, EA
14. Maximilian Ritter, Sodi
15. Björn Brickwedde, CRG
16. Olivia Horst, Birel
17. Daniel Stübinger, CRG
18. Timo Weisgerber, Jesolo
19. Benjamin Stiegelbauer, Vanspeed
20. Fabian Ferrero, Birel
21. Eric Extra, EA
22. Stanislaw Kostrzak, VRK
23. Isabell Schäfer, Maranello
24. Elias Hatko, Birel
25. Randy Schwarz, Mach1
26. Daniel Lampmann, Jesolo
27. Christian Dittrich, VRK
MAX/World Finale
  1. Sascha Haida, Birel
  2. André Huber, M-Tec
  3. Maximilian Severin, CRG
  4. Tobias Holzhäuser, Kombi
  5. Martin Wirkijowski, VRK
  6. Patrick Kreutz, Intrepid
  7. Alexander Möhring, VRK
  8. Alexander Voll, M-Tec
  9. Manuel Bertl, n.b.
10. Sven Meißner, Maranello
11. Coen Nysen, EA
12. Tommy Helfinger, Kombi
13. Maximilian Vietmeier, EA
14. Christian Knogler, Energy
15. Raphael Herczeg, Mach1
16. Christoph Ernst, CRG
17. Peter Cordes, Hutless
18. Marc Lupfer, Mach1
19. Nico Klasen, Birel
20. Sebastian Thiel, Fanspeed
21. Dennis Widdmann, Energy
22. Lukas Hein, Mach1
23. Sascha Kuko, VRK
24. Serhat Baskin, Kombi
25. Maximilian Schickedanz, Sodi
26. Markus Ladebeck, Sodi
nicht klassifiziert:
Sebastian Michels, VRK
Maik Vlasek, Mach1
Kevin Groß, Intrepid
Niklas Rosenbach, MS
Sören Schäddel, Jesolo
Kevin Hamann, Kombi
MAX-DD2
  1. Seweryn Szczepanik, M-Tec
  2. Bela Szilagyi, M-Tec
  3. Manuel Scheibinger, VRK
  4. Sebastian Silberling, CRG
  5. Carsten Müller, Sodi
  6. Andreas Matis, Kombi
  7. Kris Heidorn, CRG
  8. Kai Degenhardt, VRK
  9. André Banaszak, Kombi
10. Philipp Roebers, Sodi
11. Sebastian Gretkiewicz, CRG
12. Alexander Bensch, Mach1
13. Holger Mohr, Kosmos
14. Martin Grupe, Mach1
15. Uwe Burk, Kosmos
16. Gunnar Hansen, M-Tec
17. Danilo Engelhardt, Mach1
18. Mario Richber, Sodi
19. Benjamin Fischer, CRG
20. Lothar Winzen, CRG
21. Falko Birkholz, CRG
22. Kurt Sudeck, M-Tec
23. Henrik Schepler, CRG
24. Stefan Heinrich, Corse
25. Jürgen Herzberger, Mach1
26. Sven Baumstark, Mach1
27. Marc Landwehr, Mach1
28. Tanju Yildiz, M-Tec
29. Denis Thum, Wildkart
30. Niels Rose, M-Tec

 


 
 


[Previous Month] September [Next Month]
Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 28 29 30 31 1 2 3
36 4 5 6 7 8 9 10
37 11 12 13 14 15 16 17
38 18 19 20 21 22 23 24
39 25 26 27 28 29 30 1

 

 


Videogalerie|Aktuelle Rotax Videos

Klicken Sie auf den unten stehenden Link und gelangen Sie zu unserer Videogalerie.